Therwil erteilt Glaronia eine Lektion

24. Februar 2017

Auch im dritten Anlauf in der Finalrunde bleiben die Glarner Volleyballerinnen sieglos und müssen sich den überzeugenden Baslerinnen geschlagen geben.

Die Glarner Volleyballerinnen begannen in der Startaufstellung mit Juniorin Lenzinger, Schnyder als Libera, Nicoli in der Mitte, Aebli als Aussenangreiferin und den drei Ausländerinnen.  Vom Papier her wäre dies eigentlich die stärkste Aufstellung, zumal Lenzinger in letzter Zeit sehr solide Leistungen zeigt. Die Juniorin erfüllte dann auch ihre Erwartungen, was bei den anderen Spielerinnen nur teilweise der Fall war.

Glaronia begann mit wenig überzeugenden Annahmen,  unpräzisen Pässen und nicht wirklich druckvollen Angriffen; zumal dann, wenn die Aktionen nicht über de Azevedo Camargo liefen.

Nicoli kämpfte tapfer, bekam aber wenig Bälle, Marjanovic wurde ebenfalls nicht optimal bedient, und wenn eine Aktion einmal erfolgreich verlief, zauberte die Therwiler Verteidigung. Überhaupt fand Glaronia nie wirklich ein Rezept gegen die glänzende Teamleistung der Gäste, die wie mit einer Gummiwand den Ball immer wieder zurückbrachten.

Zur Verteidigung der Glarnerinnen muss man erwähnen, dass Galina vor einer Woche gegen Therwil eine echte Schlappe bezogen hat. Glaronia hielt nun immerhin bis zum Satzende mit, bekam dabei Unterstützung von der Ersatzbank, agierte jedoch auf dem Feld nicht als Team. Therwil demonstrierte den Glarnerinnen, was es heisst, gemeinsam zu kämpfen. Der klare Erfolg war der verdiente Lohn.

Volleyball Frauen NLB Finalrunde:

VBC Glaronia – VB Therwil 0:3 (23:25, 23:25, 21:25) Halle: Kantonsschule Glarus – Zuschauer: 90 – Spieldauer: 71 Min. – Schiedsrichter: C. Siegrist, M. Hutmacher

Glaronia: Rroco, de Azevedo Camargo, Marjanovic, Hauri, Kamer, Schnyder, Rusterholz, Lenzinger, Aebli, Nicoli, Ludwig, Feusi. Coach: P. Küng

Therwil: Nussbaumer, Vacilotto, Wallnöfer, Mathies, Kühner, Hug, Lüdin, Geiger, Salgado, Künzler, Bannwart. Coach: D. Imarik


Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.