Monat: März 2017

Glaronia beendet die Saison mit einer Niederlage in Therwil

Den Glarner Volleyballerinnen gelingt es in Therwil nicht, die schwache Finalrunde mit einem versöhnlichen Abschluss vergessen zu lassen. Die Glarner Volleyballerinnen traten ohne die im Ausland weilende Passeuse Rroco an, spielten aber auf den übrigen Positionen in ihrer Stammaufstellung. Gegen die starken Baslerinnen waren sie im ersten Satz jedoch chancenlos. Trainer Küng musste mit mehreren

Read More…


Glaronia ringt Leader Münchenbuchsee einen Satz ab

Die Glarner Volleyballerinnen bieten eine kurzweiliges Spiel, holen aber erneut keine Punkte. Trainer Küng begann die Partie für einmal in sehr ungewohnter Aufstellung, ohne Ausländerinnen. Als Passeuse spielte Aebli, die jahrelang diese Position innehatte. Dieses Experiment machte aus zwei Gründen Sinn: Anahita Aebli kann so ihren angeschlagenen Rücken schonen und sich auch auf die nächste

Read More…


Glaronia kann Niederlagenserie nicht stoppen

In Neuenburg zeigen die Glarner Volleyballerinnen zwei ansprechende Sätze, kassieren dann aber doch wieder eine deutliche Niederlage. Glaronia trat ohne die kranke Ludwig und die aus beruflichen Gründen abwesende Libera Feusi an, dafür mit Kamer.  Nicoli und Rusterholz spielten im Mittelangriff und Marjanovic als Diagonalspielerin.  Dass man nach der Niederlagenserie etwas umstellen musste, war für

Read More…


Glaronia schafft die Wende nicht

Im Heimspiel gegen Fribourg gelingt es den Glarner Volleyballerinnen nicht, sich aus dem Dauertief zu erholen. Erneut scheitern sie deutlich, diesmal gegen ein Team, das eine sehr solide Leistung zeigt. Im ersten Satz gab es zumindest hoffnungsvolle Ansätze im Glarner Spiel: Die Annahme funktionierte für einmal gut, so dass für Passeuse Rroco alle Möglichkeiten offen

Read More…


Glaronia kann das Verliererimage nicht abschütteln

Auch in Münchenbuchsee können die Glarner Volleyballerinnen die Negativserie nicht unterbrechen, und sie verlieren trotz zwei vielversprechenden Sätzen. Glaronia hat sich mit dem unerwarteten Leistungseinbruch in der Finalrunde auseinander gesetzt und versucht, die Ursachen zu ermitteln. Mangelhafte Kommunikation auf dem Feld und nicht optimale Teamarbeit waren wohl zwei der Gründe für die eher schwachen Leistungen.

Read More…