Glaronia erneut unter Druck

23. Februar 2018

Von einem Schicksalsspiel zu sprechen, ist vielleicht etwas übertrieben, doch die Partie gegen Fribourg ist enorm wichtig für das Team von Spielertrainerin de Azevedo Camargo. Gewinnen die Glarnerinnen, ziehen sie mit Fribourg gleich und verbessern ihre Ausgangslage im Kampf gegen den Abstieg.

Der brasilianischen Spielertrainerin stehen alle Juniorinnen zur Verfügung, die auch im 1. Ligateam von Jona spielen. Mit diesem sind sie dann am Sonntag in einer Aufstiegspartie im Einsatz. Kaum zählen kann sie auf Passeuse Rroco, die bereits am Vorwochenende verletzt war und durch Aebli ersetzt werden musste. Damit stellt sich die Frage, wer neu als Libera zum Einsatz kommen wird. Erneut ein Sudoku, das die Spielertrainerin von Glaronia lösen muss, wie fast jedes Wochenende…

Fribourg ist wohl nicht ganz so stark einzustufen als Gerlafingen und an einem guten Tag sollten sich die Glarnerinnen durchsetzen können. Der Schritt zurück auf die Siegerstrasse jedoch bekanntlich immer schwierig.

 

Volleyball NLB Frauen:

VBC Glaronia – VBC Fribourg, Samstag, 24. Februar 2018 um 16.00 Uhr Kantonsschule Glarus

 


Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.